+++ Auftakt geht in die Hose +++

 


(Foto BSF)

Auftakt geht in die Hose

Die Lüner Löwen hatten sich zum Saisonauftakt 2021-22 viel vorgenommen. Aber es kommt anders, wie erhofft. Grün-Weiß Nottuln erweist sich als ein starkes Kollektiv, entführt verdient die ersten drei Punkte aus der Kampfbahn Schwansbell und grüßt am 1. Spieltag damit gleich von der Tabellenspitze.

Von Anfang an sieht sich der Lüner SV einer spielstarken Mannschaft aus dem Münsterland gegenüber und findet in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel. Die Führung zum 0:1 fällt folgerichtig bereits in der 21. Minute. Nach der Pause kommt der LSV druckvoll aus der Kabine und setzt alles auf eine Karte. In dieser Drangperiode fällt nach einem von Nottuln stark herausgespielten Konter in der 74.Minute das 0:2. Die Messe ist damit gelesen, obwohl der LSV nicht aufsteckt. Am Ende dennoch so etwas wie Erleichterung, dass dieses negative Endergebnis nicht noch höher ausgefallen ist, denn gleich zweimal rettet der Pfosten. Coach Schmeing findet die richtigen Worte: "Mund abwischen, trainieren und nochmals trainieren. Nächsten Sonntag geht es gegen TuS Hiltrup." Mehr noch als die Niederlage schmerzt der verletzungsbedingte Ausfall von Bilal Abdallah und Sebastian Hahne.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.