+++ LSV unterliegt Bockum Hövel mit 4:5. Sekulic verletzt +++

 

SG Bockum Hövel - Lüner SV 5:4 (1:0)- In der Vorbereitung läuft für den Lüner SV immer noch nicht alles rund. Sind für den auf fremden Plätzen schwachen LSV vier Tore eine Steigerung? Kann eine knappe 4:5-Schlappe zufrieden stellen?

Der Schock in Hamm kam kurz vor dem Halbzeitpfiff. Der Gastgeber um Trainer David Schmidt zeigte sich nicht wirklich als „harter Brocken“. Aber die SG führte mit 1:0. Weshalb? Weil Lünen gleich drei klare Möglichkeiten durch David Loheider nicht nutzte, insgesamt in der ersten Halbzeit eine 3:0- oder gar 4:0-Führung verpasste.

„Da war ich mit der Spielanlage sehr zufrieden“, so LSV-Coach Christian Hampel. Und dieser sah auch die Schwächen seiner Defensive, als Bockum-Hövel aus einer Chance das 1:0 machte.

Lünen antwortete nach Wiederanpfiff mit dem 1:1-Ausgleich. Doch, was war dann los? Bockum-Hövel ging Sekunden später wieder in Führung: 1:2. Und es ging weiter Schlag auf Schlag. Lünen glich durch einen Strafstoß, verwandelt von David Loheider, zum 2:2 (55.) aus. Zapata brachte vier Minuten später wieder den Gastgeber in Führung.

Bockum-Hövel zog auf 4:2 davon. Lünen verkürzte und glich in der 86. und 90. Minute durch Lohheider und Felix Rudolf aus. Wie konnte da in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch das 4:5 fallen? „Wir sind im Zentrum einfach nur weggerutscht“, so Coach Hampel.

Hampel: „In der zweiten Halbzeit taten uns die Wechsel nicht gut!“ Der eingewechselte Milan Sekulic, Samstag noch für die zwei Siegtore beim 2:0 in Sölde gut, verletzte sich, wurde für Albomit Kokollari ausgewechselt.“

Damit ist das Aufgebot der Lüner Löwen für die neue Westfalenliga-Saison 2020/21 jetzt 30 Spieler stark. Albomit Kokollari, zuletzt in den USA, und der ältere Bruder vom LSVer Albian Kokollari, bestritt gestern sein Premierenspiel.

LSV: Michel Josch - Felix Rudolf, Sascha Ernst, Noel Lahr, Jan Nielinger, Luca Frenzel, Matthias Göke (46. Amer Masic), Can Demircan (46. Milan Sekulic, 58. Albomit Kokallari), Marius Kröner, Tore-Niclas Burg (46. Dzanan Mujkic), David Loheider

Trainer: Christian Hampel - Tore: 1:0 (43.) Lopez Zapata. 1:1 (50.) Demircan, 2:1 (51.) Marc Andre Wohlrath, 2:2 (55.) Loheider, Elfmeter, 3:2 (59.) Zapata, 4:2 (83.) Jonas Westmeyer, 4:3 (86.), Loheider, 4:4 (90.) Rudolf, 5:4 (92.) Yakup Kilinc - Schiedsrichter: Philipp Werner

Text: Bernd Janning


 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.