Frischer Wind im Jugendbereich

Zufrieden kann Werner Krause auf seine Zeit als Jugendleiter beim Lüner SV zurückblicken. Doch nun ist dieses Kapitel beendet. Ein neuer Vorstand wurde in der Jugendversammlung zu Beginn des Jahres gewählt und Verantwortlichkeiten neu geregelt. Sebastian Burmann tritt die Nachfolge von Werner Kause an und leitet künftig den LSV-Nachwuchsbereich. Eine gute Wahl, denn bisher war er als Koordinator tätig. Ihm ist der Aufbau der Minis und der F-Junioren zu verdanken. Auch legte er den Grundstein für die Stadtmeisterschaft der Lüner Kindergärten. Matthias Tigges wurde 2. Vorsitzender.  Werner Krause, inzwischen bereits 79 Jahre alt, bleibt mit seiner Erfahrung dem Jugendbereich als 2. Geschäftsführer erhalten.Sportlicher Leiter wurde Frank Heyer für die älteren Klassen und Ugur Gülsen für die jüngeren von der D bis den G (Minis). Mohamed Bouhadi aus der A-Jugend und Alina Durmus aus den B-Juniorinnen.übernehmen den Part der Jugendsprecher. Zu Beisitzern bestimmt wurden Melina Hauffe und Jolene Schmidt, bei aus den B-Mädchen.

Grundstein für die künftige Entwicklung ist der Erfolg bei den Hallenstadtmeisterschaften. Hier gewannen die A- und C-Junioren jeweils den Titel. Die B-Juniorinnen wurden Vize. Die B-Junioren belegten den vierten Platz. Das erste große Turnier des Kreises Dortmund steht zu Ostern an. An einigen Spieltagen liegt die Organisation in Händen des Lüner SV.

Einen flammenden Appell richtet der neue Jugendleiter Sebastian Burmann an alle an Fußball interessierten Jugendliche und deren Eltern:

"Komm zu uns ins Team.

  • Du hast Spaß am Fußballspiel.
  • Du hast Ehrgeiz
  • Du möchtest Deine Fähigkeiten verbessern.

Dann bist Du bei uns richtig.

Werde Mitglied

Der Lüner SV bietet in allen Altersklassen beste Trainingsmöglichkeiten auf Kunstrasen, geschulte Trainer und ein professionelles Coaching. Rund 200 Kinder und Jugendliche profitieren zurzeit davon.

Der Jugendvorstand sieht seine Aufgabe darin, Kindern und Jugendlichen, in der Jugendabteilung des Lüner SV eine sportliche „Heimat“ zu bieten. Kulturelle Wurzeln werden respektiert. Alle reden von Integration – beim Lüner SV wird sie gelebt, täglich. Zurzeit sind in unserer Fußballfamilie 15 Nationen vertreten. .

Werde Trainer im Jugendbereich

Die Jugendabteilung übernimmt  die Kosten zum Erwerb der Trainerlizenz sowie für Qualifizierungsmaßnahmen.

Werde Schiedsrichter

Hier zahlt der Verein die Kursgebühren und die Erstausstattung.
Als Schiedsrichter hat man freien Zugang zu den Veranstaltungen des DFB (Deutscher Fußball Bund)

Werde Jugend-Coach

In Kooperation mit unserer Partnerschule - Geschwister-Scholl-Gesamtsschule - bieten wir diese DFB Schulung an. Die Teilnahme ist kostenlos".

Suchen

Sie erreichen uns:

Lüner SV Fußball e.V.

Postanschrift:

Lüner SV Fußball, Postfach 1672,

44506 Lünen

Geschäftssstelle:

Schwansbeller Weg 3, 44532 Lünen

Telefax: 02306 96171-21

Mail: info@luener-sv.de;

 --> Anfahrt

nach oben