Der LSV zieht Bilanz

 Das alte Jahr geht; ein neues Jahr bricht in wenigen Tagen an. Es gibt uns Gelegenheit, kurz Rückschau zu halten. 2017 war ein erfolgreiches Jahr für den Lüner SV. Mit dem Gewinn der Hallenstadtmeisterschaft in Dortmund hat die Mannschaft um Trainer Mario Plechaty nicht nur für Schlagzeilen gesorgt, sondern ein deutliches Ausrufezeichen im

Fußballkreis Dortmund gesetzt. Die 1. Saison in der Westfalenliga 2016-2017 schlossen wir als Aufsteiger auf dem sechsten Platz ab. Heute zu Beginn der Rückrunde der Saison 2017-2018 rangiert unsere junge Mannschaft ebenfalls auf dem sechsten Platz. Das konnte keiner so vorhersagen.Unsere 2. Mannschaft hat nach dem Aufstieg in die Kreisklasse A derzeit noch gewaltig Luft nach oben und belegt den 11. Platz.

Die Damenmannschaft mussten wir abmelden. Dafür konnten wir eine Mädchenmannschaft des Jahrganges 2003/04 für den Spielbetrieb melden. Es ist ein Team von Anfängerinnen, das kräftig Lehrgeld zahlen muss. Ich bin mir aber sicher, dass die Trainerin Malina Hermes und  Co-Trainerin:    Laura Ghassemian    mit großem Engagement die Grundlagen des Fußballspiels vermitteln werden.

Freude bereitet uns der Jugendbereich, insbesondere die A-Jugend, die in der Bezirksliga dank einem guten Coaching von Dietmar Schwarz, Inhaber der "DFB-Elite-Jugend-Lizenz" und Lizenzinhaber Athavan Varathan . auf Platz zwei rangiert.

 Unsere B-Junioren finden wir in der Kreisliga auf Platz 6.Die C-Jugend allerdings muss sich noch gewaltig strecken, um nicht abzusteigen.

In den unteren Bereichen wird besonders erfolgreiche Arbeit geleistet. Von den Minis bis zur E-Jugend sind Spieler, Trainer und Betreuer mit Eifer bei der Sache. Wir ziehen den Hut vor dem Engagement unserer Jugendkoordinatoren Cengiz Gökce und Sebastian Burmann.rur

 

nach oben